STEYR +43 7252 / 572-0 | LINZ +43 732 / 60 40 90-0 MAIL OFFICE@GRS.AT

Coronavirus-Infopoint

Aktuelle Newsbeiträge für Unternehmen zur Coronavirus-Situation
Externe Links und Infodienste für Unternehmen
Formulare und Unterlagen betreffend Coronavirus-Situation
Corona-Hilfsmaßnahmen

Update zu Corona-Hilfen und wichtigen Deadlines: Antragsfristen der auslaufenden Fördermaßnahmen

Aufgrund der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen wurden für Unternehmen in Österreich zahlreiche Corona-Hilfsmaßnahmen eingeführt. Um in diesem Förderdschungel den Durchblick zu bewahren, haben wir für Sie wichtige Informationen der derzeit gültigen Fördermaßnahmen mit ihren Antragsfristen nochmals kurz zusammengefasst.   Aktuell gültige Corona-Hilfsmaßnahmen Als Teil des umfassenden Corona-Hilfspaketes der Bundesregierung erhalten UnternehmerInnen durch […]

Mehr erfahren >>

COVID-19-Ratenzahlungsmodelle samt „Safety-Car-Phase“: Antragstellung bis 30. Juni 2021 möglich

Die COVID-19-Pandemie hat bei zahlreichen Unternehmen zu Rückständen bei Finanzamt und/oder Gesundheitskasse geführt. Als erste Hilfsmaßnahme wurden Abgaben und Beiträge laufend gestundet und keine Eintreibungsmaßnahmen gesetzt. Mit 30. Juni 2021 werden diese Abgaben und Beiträge nun fällig, weshalb zweiphasige COVID-19-Ratenzahlungsmodelle geschaffen wurden.   Ratenvereinbarungen für COVID-19-Ratenzahlungsmodelle bis zu 36 Monate möglich Mit Juni 2021 wurden […]

Mehr erfahren >>

Neue Homeoffice-Regelungen seit 1. April 2021: Digitale Arbeitsmittel, ergonomisches Mobiliar und Homeoffice-Pauschale

Im März 2021 wurde das Homeoffice-Gesetzespaket rückwirkend zum Jahresbeginn 2021 beschlossen, welches als Ergänzung zu den restriktiven Bestimmungen des Arbeitszimmers (Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit bei ausschließlicher beruflicher Nutzung) zu sehen ist. Das Einkommensteuergesetz ist hiervon in zweifacher Hinsicht betroffen. Erstens wurden die in Zusammenhang mit Homeoffice steuerlich abzugsfähigen Werbungskosten erweitert und zweitens wurden neue […]

Mehr erfahren >>
Ausfallbonus für November 2020 bis Juni 2021

Ausfallsbonus für November 2020 bis Juni 2021: Beantragung seit 16.02.2021 monatsweise über FinanzOnline möglich

Ende Jänner 2021 haben wir Ihnen erste Informationen zum Ausfallsbonus geliefert (siehe dazu: Eckpunkte zum neuen Ausfallsbonus des BMF: Finanzhilfen von max. EUR 60.000,- pro Monat ab 16.02.2021). Über weitere Details konnte bis vor kurzem nur spekuliert werden. Ab sofort kann der Ausfallsbonus jedoch über FinanzOnline beantragt werden. Wir klären Sie daher nun über die […]

Mehr erfahren >>
Fristen-COVID-19-Investitionspraemie

Beachtung der Fristen für den Erhalt der COVID-19-Investitionsprämie: Antragstellung nur noch bis zum 28.02.2021 möglich

Die COVID-19-Investitionsprämie stellt ein wichtiges Instrument zur Belebung der Investitionstätigkeit während der Coronakrise dar und erfreut sich seit Monaten großer Beliebtheit. Wir haben über die Rahmenbedingungen zum Erhalt dieser Fördermaßnahme bereits mehrmals berichtet (siehe auch: Investitionsprämie als Anreiz für Unternehmen: Über förderbare Neuinvestitionen, Einschränkungen und die Förderabrechnung). Während die Frist für die Durchführung erster Maßnahmen […]

Mehr erfahren >>

Eckpunkte zum neuen Ausfallsbonus des BMF: Finanzhilfen von max. EUR 60.000,- pro Monat ab 16.02.2021

Zu Jahresbeginn 2021 hat die Bundesregierung – nach Fixkostenzuschuss und Umsatzersatz – mit dem Ausfallsbonus eine weitere neue Liquiditätshilfe für Unternehmen angekündigt (siehe auch: BMF-Pressemeldung vom 17. Jänner 2021). Der Ausfallsbonus kann erstmals ab dem 16.02.2021 über FinanzOnline beantragt werden. Details zu Anspruchsberechtigung, Förderhöhe und Antragsabwicklung liegen aktuell noch nicht vor und sind erst kurz […]

Mehr erfahren >>
Gutscheine statt Weihnachtsfeier: Gutscheine iHv zusätzlich 365 Euro steuer- und lohnnebenkostenfrei

Gutscheine statt der Weihnachtsfeier: Gutscheine iHv zusätzlich EUR 365,- steuer- und lohnnebenkostenfrei

In einem kürzlich veröffentlichten Beitrag (siehe: Alle Jahre wieder trotz COVID-19: Steuerfreie Zuwendungen zur Weihnachtszeit) haben wir bereits darauf hingewiesen, dass eine Ausweitung der Steuerbefreiung für das Schenken von Gutscheinen an MitarbeiterInnen geplant ist. Im Nationalrat wurde nun beschlossen, dass Unternehmen im Zeitraum von 1. November 2020 bis 31. Jänner 2021 Gutscheine im Wert von […]

Mehr erfahren >>
COVID-19-und-die-Bilanzierung

COVID-19 und die Bilanzierung: Vorüberlegungen zur künftigen Unternehmensbewertung

Die Corona-Krise hat für viele Unternehmen weitreichende Konsequenzen wie z. B. starke Umsatzrückgänge, Produktionseinschränkungen oder gar drohende Schließungen. Diese Entwicklungen wirken sich naturgemäß auch auf die Bilanzierung aus.   Welcher Jahresabschluss ist erstmalig von COVID-19 betroffen? Nachdem die Ursachen, die zur Krisensituation geführt haben, ab Anfang des Jahres 2020 aufgetreten sind, stellte „Corona“ bei Jahresabschlüssen […]

Mehr erfahren >>
Gewinnausschuettung-GmbH-Corona

Auswirkungen der Corona-Krise auf Gewinnausschüttungen: Zur Anwendung von Ausschüttungssperren bei der GmbH

Die COVID-19-Pandemie kann Auswirkungen auf Gewinnausschüttungen einer GmbH haben. Insbesondere, wenn sich die Geschäftstätigkeit der GmbH stark verschlechtert hat, oder aber spezielle Hilfsmaßnahmen in Anspruch genommen werden, sollte von Gesellschaftern und Geschäftsführung sorgsam überlegt werden, inwieweit eine Gewinnausschüttung vorgenommen wird.   Ausschüttungssperre nach § 82 Abs. 5 GmbHG geregelt Grundsätzlich haben die Gesellschafter einer GmbH […]

Mehr erfahren >>
Einfuerhung-degressive-AfA

Neue Auswahlmöglichkeiten bei der AfA: Förderung von Investitionen durch Einführung der degressiven Abschreibung

Bisher waren die Anschaffungs- und Herstellungskosten des Anlagevermögens grundsätzlich linear und somit in jährlich gleichbleibenden Beträgen über die Nutzungsdauer zu verteilen. Als permanente steuerliche Investitionsbegünstigung wurde in § 7 Abs. 1a EStG jedoch nun für bestimmte Anlagenzugänge ab 1. Juli 2020 die Möglichkeit einer degressiven Abschreibung von bis zu 30 % vorgesehen. Im Unterschied dazu […]

Mehr erfahren >>