STEYR +43 7252 / 572-0 | LINZ +43 732 / 60 40 90-0 MAIL OFFICE@GRS.AT

■ von WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Anti-Gold-Plating-Gesetz 2019 und Bilanzierung: Auswirkung der Rücknahme von Übererfüllungen des EU-Rechts

Anti-Gold-Plating-Gesetz 2019 und Bilanzierung: Auswirkung der Rücknahme von Übererfüllungen des EU-Rechts

Der Begriff des „Gold-Plating“ steht für die Übererfüllung EU-rechtlicher Vorgaben durch den nationalen Gesetzgeber. Da ein solches Vorgehen zu unnötigen administrativen Belastungen führen kann, wurden mit dem Anti-Gold-Plating-Gesetz 2019 erste Schritte gesetzt, wodurch nun bei 11 Gesetzen auf unionsrechtliche Mindestvorgaben zurückgegangen wird. Nachfolgend werden...
Inventur und Inventurmängel: Vermeidbare Stolpersteine bei Wirtschafts- und Betriebsprüfung

Inventur und Inventurmängel: Vermeidbare Stolpersteine bei Wirtschafts- und Betriebsprüfung

Bei bilanzierenden Unternehmen ist zu jedem Bilanzstichtag eine Inventur durchzuführen. Gerade bei einem hohen Wert des Vorratsvermögens kommt der Inventur wesentliche Bedeutung für das Ergebnis und die Wirtschaftlichkeit eines Jahres zu. Die Aufnahme bzw. Nichtaufnahme einzelner Vermögensgegenstände samt anschließender Bewertung hat hier auch unmittelbare...
Neue Sterbetafeln und deren Auswirkung auf den Jahresabschluss: Anpassung bei langfristigen Personalrückstellungen

Neue Sterbetafeln und deren Auswirkung auf den Jahresabschluss: Anpassung bei langfristigen Personalrückstellungen

Am 15. August 2018 wurden nach zehnjähriger Pause die neuen Sterbetafeln für die versicherungsmathematische Berechnung langfristiger Personalrückstellungen (Pensions-, Abfertigungs- und Jubiläumsgeldrückstellungen) veröffentlicht. Aufgrund des unternehmensrechtlichen Grund­satzes der „bestmöglichen Schätzung“ sind diese in den Jahresabschlüssen, die nach dem 31. Dezember 2017 enden und deren Abschluss...