STEYR +43 7252 / 572-0 | LINZ +43 732 / 60 40 90-0 MAIL OFFICE@GRS.AT

■ von JAHRESABSCHLUSS UND BERATUNG

Beachtung der Fristen für den Erhalt der COVID-19-Investitionsprämie: Antragstellung nur noch bis zum 28.02.2021 möglich

Beachtung der Fristen für den Erhalt der COVID-19-Investitionsprämie: Antragstellung nur noch bis zum 28.02.2021 möglich

Die COVID-19-Investitionsprämie stellt ein wichtiges Instrument zur Belebung der Investitionstätigkeit während der Coronakrise dar und erfreut sich seit Monaten großer Beliebtheit. Wir haben über die Rahmenbedingungen zum Erhalt dieser Fördermaßnahme bereits mehrmals berichtet (siehe auch: Investitionsprämie als Anreiz für Unternehmen: Über förderbare Neuinvestitionen, Einschränkungen...
Eckpunkte zum neuen Ausfallsbonus des BMF: Finanzhilfen von max. EUR 60.000,- pro Monat ab 16.02.2021

Eckpunkte zum neuen Ausfallsbonus des BMF: Finanzhilfen von max. EUR 60.000,- pro Monat ab 16.02.2021

Zu Jahresbeginn 2021 hat die Bundesregierung – nach Fixkostenzuschuss und Umsatzersatz – mit dem Ausfallsbonus eine weitere neue Liquiditätshilfe für Unternehmen angekündigt (siehe auch: BMF-Pressemeldung vom 17. Jänner 2021). Der Ausfallsbonus kann erstmals ab dem 16.02.2021 über FinanzOnline beantragt werden. Details zu Anspruchsberechtigung, Förderhöhe...
Investitionsprämie als Anreiz für Unternehmen: Über förderbare Neuinvestitionen, Einschränkungen und die Förderabrechnung

Investitionsprämie als Anreiz für Unternehmen: Über förderbare Neuinvestitionen, Einschränkungen und die Förderabrechnung

Zur Unterstützung der österreichischen Wirtschaft wurden im Sommer 2020 Investitionsförderungen geschaffen. Mit der temporären Einführung der COVID-19-Investitionsprämie wird seitdem der zurückhaltenden Investitionsneigung österreichischer Unternehmen erfolgreich entgegengewirkt.   Über förderbare Neuinvestitionen und ihre Förderhöhe Gefördert werden materielle und immaterielle aktivierungspflichtige Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen...
Finanz nimmt Airbnb an die Kandare: Für 2020 besteht Meldepflicht für Vermietungsplattformen

Finanz nimmt Airbnb an die Kandare: Für 2020 besteht Meldepflicht für Vermietungsplattformen

Die Vermietung von Unterkünften über Plattformen wie Airbnb erfreut sich sowohl auf Vermieter- als auch auf Mieterseite wachsender Beliebtheit. Laut Feststellungen der Abgabenbehörde wurden jedoch in der Vergangenheit die Einnahmen daraus regelmäßig nicht versteuert, weshalb mit dem Abgabenänderungsgesetz 2020 (AbgÄG 2020 ) neue gesetzliche...
Steuerliche Absetzbarkeit von Krankheitskosten: Außergewöhnliche Belastungen mit und ohne Selbstbehalt

Steuerliche Absetzbarkeit von Krankheitskosten: Außergewöhnliche Belastungen mit und ohne Selbstbehalt

Ausgaben aufgrund von Krankheit oder Behinderung können unter gewissen Voraussetzungen unter dem Titel der außergewöhnlichen Belastungen steuermindernd geltend gemacht werden. Allgemein wird dabei zwischen Kosten mit und ohne Selbstbehalt unterschieden. Nachfolgend geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten der steuerlichen Absetzbarkeit.  ...